Metanavigation:

Hier finden Sie den Zugang zur Notfallseite, Kontaktinformationen, Barrierefreiheits-Einstellungen, die Sprachwahl und die Suchfunktion.

Navigation öffnen

DM.110.21 Wissenschaftliche/r Mitarbeiter*in digital Health

19.04.2021SonstigeBerufserfahrene

Bewerbungsfrist 16.05.2021

Klinik für Pädiatrie m.S. Onkologie und Hämatologie — CVK

Sie befinden sich hier:

Unternehmensbeschreibung

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin ist eine gemeinsame Einrichtung der Freien Universität Berlin und der Humboldt-Universität zu Berlin. Sie hat als eines der größten Universitätsklinika Europas mit bedeutender Geschichte eine führende Rolle in Forschung, Lehre und Krankenversorgung inne. Aber auch als modernes Unternehmen mit Zertifizierungen im medizinischen, klinischen und im Management-Bereich tritt die Charité hervor.

Stellenbeschreibung

Einsatzgebiet

Die Arbeitsgruppe Integrative Medizin Kinderheilkunde unter Leitung von Prof. Dr. Georg Seifert an der Klinik für Pädiatrie mit Schwerpunkt Onkologie und Hämatologie (Leitung Prof. Dr. Angelika Eggert) hat einen Arbeitsschwerpunkt im Bereich Integrativer Medizin, innovativer Ansätze zur Digitalisierung der Prävention und Lebensstilmodifikation.
Dabei ist konzeptionell die Nutzung von Resilienzmechanismen und salutogenetischen Ressourcen ein wesentliches Ziel.

Aufgabengebiet

  • Projektmitarbeit im Projekt "MyKyds - ein digitales interaktives personalisiertes Beratungstool zur Verbesserung der Prävention und Vorsorge im Kindesalter". Mykyds wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) über das zentrale Innovationsprogramm Mittelstand mit 1,4 Millionen Euro finanziert.
  • MyKyds ist eine interaktive, digitale Plattform zur Wissensvermittlung im Sinne eines innovativen “Elternführerscheins”. MyKyds adressiert wesentliche Themenkomplexe von Kindergesundheit wie Beziehungsverhalten, Bewegung und Motorik oder Stillen und Ernährung in den verschiedenen Altersgruppen. MyKyds kombiniert dabei strukturierte, medizinische Vorsorge- und Präventionspfade mit modernen Methoden der Wissensvermittlung und neuen datengestützten Interaktionsformen im Rahmen eines nutzerorientierten Gestaltungsprozesses.
  • Zu den Projektpartnern zählen neben der Charité die TU-Berlin, die Universität Witten-Herdecke und die Westfälische Wilhelms-Universität Münster und professionelle Industriepartner im Bereich User Centric Design und Technologieentwicklung.
  • Wissenschaftlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen wird nach Maßgabe ihres Dienstverhältnisses ausreichend Zeit zu eigener wissenschaftlicher Arbeit gegeben.

Voraussetzungen

  • formale und fachliche Voraussetzungen:
  • Diplom/ Master in Psychologie oder abgeschlossenes Medizinstudium
  • Interesse an digital unterstützter Prävention im Kontext von jungen Eltern und Kinderheilkunde
  • Erfahrung mit nutzerzentrierten, digitalen Produktentwicklungen
  • Publizistische Kenntnisse medizinischer Inhalte für Eltern wünschenswert
  • Interesse an Arbeitsweise in einem Start-up Kontext
  • persönliche, methodische und soziale Kompetenzen:
  • Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit mit einem wissenschaftlichen Team aus den Bereichen Kinderzahnheilkunde, Kinderpsychologie und Mensch-Maschine-Interaktion sowie Interaktionsdesign, Produktkonzeption und Produktentwicklung
  • hohe Einsatzbereitschaft, sich in innovative Konzepte und Technologien einarbeiten zu wollen und mit medizinisch-therapeutischem Wissen zu verbinden
  • sehr gute kommunikative Fähigkeiten, Flexibilität und Belastbarkeit

Arbeitsbedingungen & Leistungen

Einstellungstermin

ab sofort

Beschäftigungsdauer

8 Monate (als Einstieg)

Arbeitszeit

40 Wochenstunden

Vergütung

Entgeltgruppe Ä1/Ä2 TV-Ärzt*innen Charité; Die Eingruppierung erfolgt unter Berücksichtigung der Qualifikation und der persönlichen Voraussetzungen. Hier finden Sie unsere Tarifverträge www.charite.de/karriere/

Organisatorisches

Zusatzinformationen

Die Charité – Universitätsmedizin Berlin trifft ihre Personalentscheidungen nach Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung. Die Charité strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in Führungspositionen an und fordert Frauen daher nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Bei gleichwertiger Qualifikation werden Frauen im Rahmen der rechtlichen Möglichkeiten vorrangig berücksichtigt. Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund, die die Einstellungsvoraussetzungen erfüllen, sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Qualifikation bevorzugt. Bei der Einstellung wird ein polizeiliches Führungszeugnis, teilweise ein erweitertes Führungszeugnis verlangt. Die Bewerbungsunterlagen können leider nur dann zurückgeschickt werden, wenn ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt ist. Eventuell anfallende Reisekosten können nicht erstattet werden.

Datenschutzhinweis

Die Charité weist darauf hin, dass im Rahmen und zu Zwecken des Bewerbungsverfahrens an verschiedenen Stellen in der Charité (z.B. Fachbereich, Personalvertretung, Personalabteilung) personenbezogene Daten gespeichert und verarbeitet werden. Weiterhin können die Daten innerhalb des Konzerns sowie an Stellen außerhalb (z.B. Behörden) zur Wahrung berechtigter Interessen übermittelt bzw. verarbeitet werden. Mit Ihrer Bewerbung stimmen Sie unseren Datenschutz- und Nutzungsbestimmungen für Bewerbungsverfahren, die Sie hier finden, zu.

Kennziffer

DM.110.21

Bewerbungsfrist

16.05.2021

Bewerbungsanschrift

Bitte senden Sie sämtliche Bewerbungsunterlagen, wie z.B.
Anschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Urkunden usw. unter
Angabe der Kennziffer an folgende Bewerberadresse:
Charité - Universitätsmedizin Berlin
Klinik für Pädiatrie m.S. Onkologie/Hämatologie
Augustenburger Platz 1
13353 Berlin

georg.seifert@charite.de

Ansprechpartner für Nachfragen

Prof. Georg Seifert
Tel.: 030 450 666 087
georg.seifert@charite.de

Arbeiten an der Charité


Zurück zur Übersicht