Aktuelles aus den Centren

16.09.2012

Neue Studienleitung für die Sichelzellkrankheit

Zurück zur Übersicht

Sie befinden sich hier:

Von den Mitgliedern der Fachgesellschaft GPOH hat das Konsortium die Wahl zur Studienleitung 'Sichelzellanämie' gewonnnen. Dr. Stephan Lobitz, Wiss. Mitarbeiter der Klinik, wurde  zum Sprecher des Konsortiums (Zusammenschluss der Zentren für Kinderonkologie und –hämatologie Berlin, Ulm, Heidelberg, Hamburg, Frankfurt)  gewählt. Das Ziel der Studie ist, jedem in Deutschland lebenden Sichelzell-Patienten den Zugang zu einer optimalen medizinischen und psychosozialen Versorgung zu ermöglichen. Gleichzeitig sollen die infrastrukturellen Voraussetzungen geschaffen werden, in Deutschland trotz seiner im globalen Vergleich geringen Patientenzahl einen sinnvollen Beitrag zur Erforschung der Sichelzellkrankheit zu leisten. Dies setzt ein Höchstmaß an Kooperation zwischen den beteiligten Kliniken voraus.

Kontakt

stefan.lobitz(at)charite.de



Zurück zur Übersicht