Aufbau, Evaluation und Implementierung einer multidisziplinären Langzeitnachsorge für heute Erwachsene, ehemals krebskranke Kinder und Jugendliche

Sie befinden sich hier:

Dank verbesserter Therapien, haben sich die Langzeitüberlebensraten der Patienten mit einer Krebserkrankung im Kindes- und Jugendalter in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert. Durch die onkologische Behandlung können jedoch auch viele Jahre nach Therapieende Spätfolgen auftreten, die zu einer hohen Morbidität und verminderten Lebensqualität der Krebsüberlebenden führen.

Im Rahmen einer deutschlandweiten prospektiven, multizentrischen Nachsorge-studie „Aufbau, Evaluation und Implementierung einer multidisziplinären Langzeitnachsorge für heute Erwachsene, ehemals krebskranke Kinder und Jugendliche“ werden an acht universitären Zentren (u.a. Charité) erstmals umfassend Daten zur gesundheitlichen Situation ehemaliger onkologischer Patienten erhoben und direkt zur Verbesserung der Nachsorgestrukturen in Deutschland genutzt.

Iniitiierungstreffen zur Langzeitnachsorge

Flyer Transitiossprechstunde an der Charité - Universitätsmedizin Berlin